* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Giovanni Ricardo


Webnews







Projekt Unwritten Law

 

 

Alles fing wohl mit einer Geburt an. Geburten waren Routine, wenn nichts dazwischen kam. Und genau da beginnt die Geschichte. Sie beginnt damit, dass eine Junge Mutter in die Klinik kam. Sie war hoch schwanger und erwartete das Kind. Ihr Kind. Ohne daran zu denken, dass sie es nie zu Gesicht bekommen würde, denn die Ärzte sagten ihr, dass dieses Kind eine Todgeburt war. So wie sie es immer sagten..

 

 

 

„Die Ungeschrieben Gesetze.. Unwritten Law! So Heißt unser Projekt liebe Damen und Herren. Wir machen unsere eigenen Gesetze“ Rief Giovanni durch den Raum. Überall an den Plätzen des Kreisrunden Tisches saßen Reiche oder hoch angesehne Männer und Frauen in den Besten Kleidern. Der gesamte Raum war abgedunkelt und nur der Beamer verschaffte Licht. Der aber nur die Weiße Wand erhellte und den etwas älteren und dickeren Sprecher, an dessen Ringfinger ein Goldring gerade zu ins Auge stach. „Mein Name ist Giovanni, das wissen die meisten hier ja schon und für die Neueinsteiger.. wird sich jetzt das Himmelstor öffnen. Ich zeige euch in was ihr investiert! In die Zukunft! Ihr Sponsert unsere wissenschaftlichen Aktivitäten.. Wir Erschaffen und Arbeiten mit Mutanten! Wir warten nicht mehr auf sie wir haben sie bei uns! Eine neue und bessere Rasse die nur auf uns.. und natürlich ihre Geldgeber hören meine Verehrten Damen und Herren. Ja sie hören richtig. Eine neue Rasse die nicht anfällig ist und äußerst robust. Sie übertreffen die Menschen und wir werden sie besitzen!!“ Die Worte standen gerade zu unheimlich  in dem Raum stillen und ließ die Augen der Interessenten gerade zu fasziniert aufleuchten. Denn mit dem Schlusswort wurde nun die gesamte Aufmerksamkeit auf die Projektion des Beamers gerichtet.

Lachend sah ein 11 Jähriger asiatische Junge in den Himmel und ließ sich freudestrahlend von der Sonne blenden, die zwischen den Bäumen kurz hervor trat. Man könnte meinen er wäre einfach nur ein normaler Junge der lachte weinte und seinen Spaß hatte. Ja das war er. Er hatte keine Sorgen denn hier war sein Zuhause, sein Heim. Langsam drehte er sich um zu seinen Freunden. Anderen Kindern eines schöner als das andere. Jedes einzelne hatte ein Engelsgesicht und jeder würde sich für sie eine Handabhacken, wenn jemand ihnen zu nahe kam. Nur.. Wusste keiner dass es diese Kinder gab. Sie wurden umzäunt von Mauern, die mit Ziehermonika Stacheldraht gekrönt wurden. Bewacht von einer Horde von Männern die das Gebiet im Wald abzäunte und ihr Zuhause. Ihre „Schule“ Wie sie sie nannten. Ohne auch nur zu wissen, was sich außerhalb des Labors abspielte. Sie waren besonders einzigartig! Und keiner durfte sie sehen.
Sie waren die Evolution.. herangezogen mit verschiedensten Genen oder etwa ausgestattet mit Werkzeugen die sie für ihre Kräfte gut gebrauchen konnten. So viele Verluste musste die Organisation in diesem Projekt wegstecken, Unmengen von Ratten Opfern und Kinder.. Doch sie hatten es geschafft. Sie hatten es geschafft ein getarntes Genforschungs-Zentrum und Aufzuchts-Labor  zu erschaffen, in dem Experimente mit Mutanten  vorgenommen wurden und eine vollkommene neue Rasse zu erfinden. Immer auf der Suche nach der ultimativen Macht. So zum Beispiel Kinder mit Flügeln und dem Knochenbau eines Vogels.. Menschen die Fliegen können. Sie hatten einen Perfekt angepassten Brustkorb der so Robust war, dass er mindestens 5 Männer wegpressen konnte, wenn sie die Kraft aufbrachte. Doch sie wussten nicht was man mit ihnen tat.. Sie waren einfach nur Kinder die an nichts böses dachten und keinem etwas zuleide taten.. Dies war aber nur eine Sache von vielen, wie sie mit ihren Zöglingen arbeiteten. So viele Methoden hatten sie schon entwickelt, dass man meinen könnte sie wollten mit ihren Erfindungen die Menschheit bereichern. Oder gar weg drängen?!

 

12.3.07 13:35
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung